Archiv 2013

 

Home
Nach oben
Gästebuch

 

16. November 2013

 

 

 

  Jungmusikerleistungsabzeichen in Silber
In Kirchzarten fand die Herbstprüfung zum Jungmusikerleistungsabzeichen des Bundes Deutscher Blasmusikverbände statt, zu der wir zwei junge talentierte Musiker angemeldet hatten.
Zu unseren "Silberlingen" im Verein dürfen sich jetzt nun auch Severin Späth und Luisa Köpper
(beide Klarinette) zählen, denn sie bestanden die Prüfungen in Theorie und Praxis mit Bravour.
Vor wenigen Jahren legten sie bereits Bronze ab und haben sich seit dieser Zeit stetig musikalisch weiterentwickelt. Herzlichen Glückwunsch für diese wirklich tolle Leistung!
Wir wünschen den beiden weiterhin viel Spaß beim Musizieren in unserer Kapelle.
 
28. Oktober 2013

 

 

 

 

 

Nachlese zur Kilwi
Am letzten Oktoberwochenende fand wieder unsere Weisweiler Kilwi statt, die am Samstag mit einem gut besuchten Oktoberfest begann. Die Band „On Air“ sorgte für jede Menge Stimmung, es wurde viel getanzt und gelacht. Im Laufe des Abends fand der traditionelle Hammeltanz statt, bei dem das Glas zugunsten des Ehepaars Schätzle aus Herbolzheim fiel. Wir beglückwünschen die beiden noch einmal!Der Sonntag begann mit einem Festgottesdienst, welcher von Pfarrer Heyenga sehr schön gestaltet wurde. Beim Anschließenden Mittagessen und bei Kaffee und Kuchen wurden die Gäste von den Musikvereinen aus Kappel-Grafenhausen und Merdingen unterhalten.
Im Laufe des Nachmittags durfte der Musikverein dem Kindergarten Blumenwiese und der Kleinkinderbetreuung jeweils eine Spende über 250 € überreichen.
Am Montag fand der traditionelle Kilwi-Umzug statt. Angeführt wurde dieser vom Kilwi-Hammel, welcher von Clemens Schätzle geführt wurde. Für die kurzfristige Übernahme des Hammelführer-Amtes danken wir Clemens noch einmal recht herzlich! Hinter dem Musikverein war das Kilwirad zu sehen, das von wunderschön geschmückten Pferden gezogen wurde. Ein herzliches Dankeschön gilt Markus Ehret und seinen Mädels, die uns mit ihren Pferden begleitet haben. Vielen Dank sagen wir auch an die Männer vom Kilwirad!
Während unseres Umzuges durften wir wieder bei verschiedenen Stationen Halt machen. Für die Bewirtung im Gasthaus Sonne, im Museumscafé und in der Pizzeria zum Heugarten bedanken wir uns recht herzlich.
Auch bei der Feuerwehr möchten wir uns bedanken, die für freie Wege gesorgt hat.Ein weiterer Dank gilt Herrn Pfarrer Heyenga und seinen Helferinnen, Edwin Reimann für seinen unermüdlichen Einsatz, Oliver Grumber für die Hammel-Spende, allen Helfern und Kuchenspendern und allen, die wir hier nicht namentlich genannt haben.
Vor allem danken wir auch allen Besuchern, die den Erhalt unserer Tradition unterstützen!
                                                                                                                                         
  (Pressewart K. Baumann)
 

08. September 2013

 

 

 

  Familientag - Bootsfahrt konnte leider nicht stattfinden!
Wegen schlechter Witterung musste man die geplante Bootsfahrt auf dem Altrhein von Wyhl nach
Weisweil und die anschließende Wanderung durch den Rheinwald absagen. Schade!
So fanden sich die aktiven Musiker mit ihren Familien, Ehrenmitglieder und eingeladene Gäste um 12.00 Uhr in der Gymnastikhalle ein, um miteinander das Mittagessen einzunehmen. Den Salat- und
Kuchenspendern und dem Partyservice Metzgerei Ehret gilt ein besonderes Dankeschön für das leckere Buffet. Frieder Heidt unterhielt mit seiner "Bilder-Show" von unserem Jubiläumsfest die weit über 100 Personen und so verbrachte man einen geselligen und gemütlichen Nachmittag zusammen.
 
20./21. Juli 2013  

150-jähriges Jubiläum zwei Tage lang gebührend gefeiert
Nach unserem glanzvollen Jubiläumskonzert im Januar und der überaus gelungenen „Western-Movie-Night“ vor 14 Tagen setzten wir nun unsere Jubiläumsfeierlichkeiten mit dem Festwochenende fort.
Zu dem Festabend am Samstag waren zahlreiche Zuhörer gekommen, was uns sehr freute.
Bei noch fast 30 Grad Hitze eröffneten wir das Programm mit dem Stück „ Centennial“ und spielten anschließend nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Wolfgang Ehret zur Totenehrung das „Kameradenlied“.
Bürgermeister Oliver Grumber würdigte uns in seiner Festansprache als „klingendes Aushängeschild der Gemeinde“. Danach erklang der Marsch „Jubelklänge“.  Landrat Hanno Hurth und der Präsident des Oberbadischen Blasmusikverbandes Dr. Harald Bobeth lobten uns als „Botschafter der Gemeinde“ und wünschten uns weiterhin musikalischen Erfolg.
Eine besondere Würdigung für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement in unserem Verein wurde unserer Flügelhornistin Heike Ehret zu teil. Sie erhielt die Landesehrennadel Baden-Württemberg überreicht. Herzlichen Glückwunsch!
Gemeinsam mit dem Männergesangverein Rheintreue und dem Kirchenchor erklang als Höhepunkt des Abends die „Ode an die Freude“ von Ludwig van Beethoven. Ein würdevolles und passendes Stück für diesen Anlass hatte unser Dirigent Peter Graf ausgesucht und das Zusammenspiel der fast 100 Personen auf der Bühne gelang hervorragend und machte allen Akteuren auch sichtlich Freude.
Anschließend unterhielten unsere Patenvereine die Musikvereine Wyhl und Niederhausen die Zuhörer vorzüglich. Mit schwungvollen Melodien bereicherten sie unseren Festabend.
Auch die „Egermeister Musikanten“, die bis weit nach Mitternacht für richtig tolle Stimmung sorgten, war eine gelungene Auswahl für unseren Festabend. Wir feierten, tanzten und klatschten und waren stolz auf diesen gelungenen Abend.

Der Sonntag begann mit dem Festgottesdienst in der Reithalle. Wir freuten uns sehr, dass unsere langjährige Pfarrerin Frau Theodora Pitzke, nun im Ruhestand, den Gottesdienst abhielt. Ein besonders schöner Beginn des Tages, bereichert durch die passenden musikalischen Beiträge der Musikinitiative Weisweil.
Der Musikverein Leibertingen unterhielt danach die Gäste zum Mittagstisch mit einem tollen Frühschoppenkonzert.
Bei wirklich großer Hitze bis weit über 30 Grad bewegte sich pünktlich um 13.30 Uhr der Jubiläums- umzug eine ganze Stunde lang durchs Dorf vorbei an der Ehrentribühne beim Gasthaus Sonne bis an die Reithalle. Musiker aus Wyhl, Niederhausen, Kenzingen, Bleichheim, Oberhausen, Herbolzheim, Hecklingen, Wagenstadt, Bombach, Malterdingen, Nordweil, Forchheim, Riegel, Kiechlinsbergen, Schmieheim, Sexau, Rust, Maleck, Ottoschwanden, Orschweier und Königschaffhausen zusammen mit Amoltern waren unserer Einladung gefolgt. In 4 Kutschen verteilt, konnten auch unsere Ehrenmitglieder am Umzug teilnehmen und mitfahren. Das Kilwirad mit Kilwihammel durfte natürlich auch nicht fehlen.
Alles hatte geklappt und bei den hochsommerlichen Temperaturen (eher: wahnsinnige Hitze!) verteilten sich die weit über 800 Musiker und viele Gäste dann am Reitgelände. Das anschließende Konzert der Gastvereine wurde nach einiger Zeit spontan nach draußen verlegt. In der Reithalle war es einfach zu heiß und draußen im Schatten war es für alle viel erträglicher. Die Freunde aus Bleichheim, Kiechlinsbergen, Riegel, Oberhausen und Forchheim unterhielten alle mit hervorragender Blasmusik bis in die frühen Abendstunden.
Ein gemütlicher Festausklang schloss sich an und wir Musiker waren sehr glücklich und froh, dass alles so abgelaufen ist, wie wir es uns vorgestellt hatten.

Und nun möchten wir uns ganz herzlich bedanken bei:
- unserer Vorstandschaft: Wolfgang, Udo, Heike, Tanja und Wilfried, die monatelang alles so    
   toll geplant und unermüdlich besonders vor und während der Festtage ihren vollen Einsatz
   brachten
- unseren Musikerinnen und Musikern mit Partnern und Eltern
- Bürgermeister Oliver Grumber, Landrat Hanno Hurth und dem Präsidenten des OBV
  Dr. Harald Bobeth für ihre Grußworte
- dem Kirchenchor, dem Männergesangverein und der Musikinitiative Weisweil
- Frau Pfarrerin Theodora Pitzke i. R. für den besonders schönen Festgottesdienst
- unseren Patenvereinen Wyhl und Niederhausen 
- den Ansagern Katrin Schmidt und Simon Ehrler
- unseren Paparazzi Jürgen Kuri, Frieder Heidt, Daniela Klank und Heinz Ehrler
- der Technik „Mammagamma“ aus Emmendingen
- den Kutschenfahrern, Kilwigespann und Dennis Gerich als Hammelführer
- allen Täfelekindern
- dem Partyservice „Landmetzgerei Ehret“ für die köstlichen Speisen
- den Kuchenspendern und alle, die uns mit einer Geldspende bedacht haben
- den Helfern vom Turnverein, FC Weisweil, Fan-Club, Fanfarenzug, Landfrauenverein und     
  dem Reiterverein
- dem DRK Ortsverein Weisweil und der Freiwilligen Feuerwehr
- Andi Ehret von der Firma Ehret-Bau
- unseren Vereinselektrikern Eugen Baumann und Jürgen Kuri
- Gärtnerei Lösslin

Danke an alle, die in irgendeiner Weise zum Gelingen unseres Jubiläumsfestes beigetragen haben!

Bilder stell ich rein, sobald ich sie bekomme.
Gruß Stefanie

Jetzt noch zwei Auftritte Ende Juli und dann geht´s ab in die wohlverdiente Sommerpause!
 

6. Juli 2013

 

 

 

  150-jähriges Jubiläum: "Western-Movie-Night"
Ein glanzvoller Abend hätte nicht besser ablaufen können: unter freiem Himmel vor der Kirche bei strahlendem Sonnenschein konnte nach dem Jubiläumskonzert im Januar das nächste Event in unserem Jubiläumsjahr stattfinden.
Alles stimmte - schwungvoll und mit Anekdoten aus unserer Vereinsgeschichte begrüßte unser 1. Vorstand Wolfgang Ehret die vielen Zuhörer und mit Elke Weis hatten wir wieder eine Ansagerin, die die Musikstücke charmant wie immer und mit viel Informationen dem Publikum näher brachte.
Auch musikalisch war der Abend ein voller Erfolg. Das von unserem Dirigenten Peter Graf ausgesuchte Programm kam richtig gut an und wir musizierten hoch konzentriert, voller Freude und gaben alle unser Bestes. Das aufmerksame Publikum belohnte uns mit großen Applaus.

Im ersten Teil des Abends brachten wir "Gettysburg", "For a Few Dollars More", "Winnetou" und "Der mit dem Wolf tanzt" zu Gehör.
Anschließend wurden zwei ehemalige langjährige Mitglieder unseres Vereins zu Ehrenmitgliedern ernannt: Elke Weis, die 31 Jahre lang bei uns Klarinette spielte und Dieter Leibbrand, der viele Jahre unserem Tenorhornregister angehörte und welcher 14 Jahre lang als 1. Vorstand und 1 Jahr als 2. Vorstand die Geschicke unseres Vereines leitete. Er wurde Ehrenvorsitzender.

Nach einer kurzen Pause, in der unsere Vorstandsmitglieder die Gäste zu einer kleinen Spende aufriefen, die unserer Jugendarbeit zu Gute kommen wird, ertönten weitere Westernmelodien
der Superklasse:
"John Wayne", "My Name is Nobody", "The Magnificent Seven", Wandrin´ Star" mit dem Solisten Wilfried Schäfer, der für sein Tubasolo mit besonders großem Applaus belohnt wurde und als Abschluss der Klassiker "Moment for Morricone".
Zwei Zugaben folgten mit "High Noon" und "Bonanza".
Die laue Sommernacht begünstigte, dass sehr viele Gäste noch lange dablieben und so ergaben sich an den Getränkeständen noch sehr nette Gespräche.

Dank an alle, die zum Gelingen dieses großartigen Abends beigetragen haben:
- unserer Vorstandschaft und unsere Musikerinnen und Musiker mit ihren Partnern
- der Freiwilligen Feuerwehr, die für die Bewirtung sorgte
- unsere Paparazzie Jürgen Kuri und Frieder Heidt
- Ansagerin Elke Weis
- Rainer Millen, Gärtnerei Lösslin, der Kirchengemeinde Weisweil, Freya Karcher
 
                                                         Bilder hier!

                 

10. Juni 2013

 

 

  Vorbereitungen für unser Jubiläumsfest im Juli laufen auf Hochtouren
Nur noch wenige Wochen dann ist es endlich soweit: unsere Jubiläumsfeierlichkeiten zum 150-jährigen
Bestehen gehen weiter. Im Januar starteten wir ja mit dem Jubiläumsjahreskonzert, an dem wir unsere
Lieblingsstücke aus den vergangenen Jahrzehnten zu Gehör brachten.
Am 6. Juli wird nun vor der Kirche, bei hoffentlich schönem Wetter, die "Western-Movie-Night" stattfinden, wofür wir viele bekannte Westernmelodien einstudiert haben.
Auch für das Festwochenende am 20./21. Juli würden wir uns über viele Besucher freuen, die mit uns feiern möchten. Am Samstag Abend in der geschmückten Reithalle erwarten uns Festansprachen und die beiden Musikvereine aus Wyhl und Niederhausen, die uns nach dem zweiten Weltkrieg mit Unter-
stützungen wieder "auf die Beine halfen". Außerdem werden wir musikalisch natürlich auch selbst
den Abend mitgestalten: Höhepunkt wird das Werk von Ludwig van Beethoven "An die Freude" sein, welches von dem Männergesangverein und dem Kirchenchor aus Weisweil mit Chorgesang begleitet wird.  Im Anschluss werden die "Egermeister Musikanten" zur Unterhaltung aufspielen.
Am Sonntag nach dem Festgottesdienst unter Mitwirkung der Musikinitiative Weisweil werden die Festbesucher mit Frühschoppenkonzerte unterhalten. Für den Festumzug haben uns 22 Musikvereine zugesagt und durch unser Dorf marschieren. In der Reithalle werden die Gäste den ganzen Nachmittag über feinste Blasmusik von unseren umliegenden befreundeten Musikvereinen zu  Gehör bekommen. Für Bewirtung wird selbstverständlich auch immer gesorgt sein.
 
1. Mai 2013   "Traditionelles Maiwecken"
Pünktlich um 6.00 Uhr machten wir uns wie alljährlich gut gelaunt auf den Weg durchs Dorf, um die Bewohner von Weisweil traditionell mit zünftiger Marschmusik zu wecken.
An verschiedenen Plätzen und Kreuzungen spielten wir wieder das Lied: "Der Mai ist gekommen.....".
Während unseres langen Weges durften wir wieder an einigen Stationen Halt machen und eine "Marschverpflegung" einnehmen, wofür wir uns recht herzlich bedanken bei unseren Ehrenmitgliedern Hanspeter Matthis und Siegfried Ehret, bei unserem Ehrenvorstand Karl Nicola
sowie bei den "Köpfleleuten".
An der Endstation, dieses Jahr bei unserem 1. Vorstand Wolfgang Ehret, wurden wir dann sehr köstlich bewirtet. Bei ihm und seiner Frau Marion durften wir diesen Auftritt noch so richtig gemütlich ausklingen lassen. Vielen herzlichen Dank!
 
20. April 2013   Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze - alle bestanden!!!!
Am heutigen Samstag fand die Frühjahrsprüfung für das Jungmusikerleistungsabzeichen im
Goethe-Gymnasium in Emmendingen statt.

Pascal Reich (Trompete) und Xhemaijl Mehmeti-Walter (Schlagzeug)

meisterten ihre Aufgaben mit Bravour und dürfen nun demnächst unser Musikverein in den jeweiligen Registern verstärken.
Herzlichen Glückwunsch!! Das war ne super Leistung!! Wir sind stolz auf euch!!

Vielen Dank auch an die Ausbilderin Andrea Schäfer und an den Schlagzeuglehrer Ralf Rübin von der Musikschule Frieß, welche die Prüflinge bestens vorbereitet hatten. 
 
23. März 2013

 

 

 

  Generalversammlung
Die diesjährige Generalversammlung fand im Gasthaus Ochsen statt, die traditionell mit einem
Marsch eröffnet wurde.
Nach der Begrüßung unseres 1. Vorsitzenden Wolfgang Ehret und der anschließenden Totenehrung, zeigte der umfangreiche Bericht der Schriftführerin Heike Ehret ein arbeitsreiches Vereinsjahr (50 Proben, 22 Auftritte) und aus dem Bericht von Rechner Wilfried Schäfer ging hervor, dass gut und
sparsam gewirtschaftet wurde und ein Plus verbucht werden konnte.
Kassenprüfer Simon Ehrler und Inge Ziser hatten alle Belege sorgfältig geprüft, bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung, wonach die einstimmige Entlastung des Rechners erfolgte.
Auch unser 1. Vorstand Wolfgang Ehret ließ noch einmal in seinem Bericht das Jahr Revue passieren, lobte die gute Zusammenarbeit innerhalb des Vorstandsteams und dankte allen für die geleistete Arbeit. Er erläuterte die bevorstehenden Jubiläumsveranstaltungen - zum Festumzug im Juli haben sich bereits über 20 Musikkapellen angemeldet.
Durch Ehrenvorstand Karl Nicola wurde die Gesamtvorstandschaft einstimmig entlastet.
Der Bericht des Dirigenten entfiel, da Peter Graf an diesem Abend nicht anwesend sein konnte.

Für fleißigen Probenbesuch erhielten ein Musikerglas:
O Fehlproben: Peter Graf
1  Fehlprobe:   Wilfried Schäfer
2 Fehlproben:  Fabian Ehret
3 Fehlproben:  Inge Ziser, Heiko Raith, David Ehret, Susanne Schäfer
4 Fehlproben:  Doris Ehrler, Stefanie Schäfer, Gerd Ehrler, Markus Braun
5 Fehlproben:  Lea Schäfer

Anschließend erhielten die Ausbilder, auswärtigen Musiker und Funktionsträger für ihre geleistete Arbeit eine Einladung zu einem gemeinsamen Frühstücksbuffet ins MuseumsCafé Zeisset.
Der Jahresterminkalender wurde erstellt und mit neuen Terminen ergänzt. Auch für die Jugend sind einige geplante Aktivitäten für 2013 aufgenommen worden.
Danach endete unsere Generalversammlung musikalisch mit einem Marsch.
 

02. Februar 2013   Super Kappenabend
Was die Musikerinnen und Musiker auch dieses Jahr wieder auf die Beine stellten, war grandios -
das Programm dauerte bis Mitternacht.
Gestärkt nach einem leckeren Essen der Party-Service Metzgerei Ehret brachte unser 1. Vorstand
Wolfgang
die Gäste bereits mit einem Liedvortrag in Top-Stimmung. Anschließend hatte die
Vorstandschaft eine lustige, eigene Version des Schneewalzers dabei. Nach ihrem Auftritt bedankten sich die Gäste zusammen mit den beiden Ansagerinnen mit einem Lied bei der Vorstandschaft und überreichte ihnen eine Flasche Sekt. Die Flötistinnen Alisa und Katja hatten ein Quiz vorbereitet und wie sollte es auch anders sein – es spielten Frauen gegen Männer. Auf den Tischen wurden Zettel mit verschiedenen Fragen verteilt und diejenigen, die es betraf sollten aufstehen und die beiden Teams auf der Bühne mussten die „Frage“ erraten (z.B. wer ist schon über 30 Jahre aktiv im Musikverein?) . Familie Späth begeisterte mit ihrer Aufführung des Märchens Aschenputtel das Publikum und wurde mit riesigem Beifall dafür belohnt.
Die Damenband rappte zum Rhythmus von „We will rock you“ auf der Bühne und zeigte mit dem „Becherrap“ wie taktfest sie sind. Das Saxophonregister hatte zusammen mit Natalie und Marius einen lustigen Auftritt, bei dem sie ihre Sportlichkeit unter Beweis stellten. Über einen Fuß hatten sie eine Socke mit Gesicht gezogen und ihre Arme und Hände steckten in einem Hemd. So „tanzten“ die Fußpuppenzu verschiedenen Liedern und boten dem Publikum eine tolle „Show“. Für Stimmung sorgte „Antonia“ mit ihren Backgroundtänzern, dargestellt von den „Botz-Buben“ Wolfgang, Thomas und Karlheinz. Das kleine Blech zeigte ihre eigene Version von „Ich will nen Cowboy als Mann“. Sie hatten einen lustigen Tanz einstudiert, bei dem 2 Cowboys mit Pferden über die Bühne ritten. Eine kleine Gastrolle hatten Udo und Sven übernommen.
Die Klarinetten boten eine einzigartige Modeschau. Die Models zeigten gekonnt in wie vielen Variationen man eine lange weiße Herrenunterhose tragen kann. Die beiden Modeschöpfer Severin und Udo ließen es sich nichtnehmen, persönlich zu uns zu kommen. Unsere Schlagzeuger Fabian und Sven haben zusammen mit unserem Posaunisten Simon das Publikum zum Toben gebracht. Angelehnt an das Motto des Konzertes „Erinnerungen“ haben sie zu „Rocky“, „Michael Jackson“, ,,Grease“ und „Winnetou und Old Shutterhand“ eine super Bühnenshow gezeigt. Die Tenorhörner und Andy beendeten das Programm mit „Das beste kommt zum Schluss“. Sie nahmen so manches aufs Korn. Zum Schlussspielten Jürgen, Markus und Wolfgang ohne Hände mit „heruntergelassener Hose“ ein Klavierkonzert. Isabella und Julia hatten den ganzen Abend super durchs Programm geführt. Unser Alleinunterhalter "Ralf" sorgte mal wieder mit seiner Musik für beste Partystimmung, die bis in die frühren Morgenstunden andauerte.
Bericht von Heike Ehret! Bilder von Jürgen Kuri hier! Lieben Dank an euch!
 
12. Januar 2013

 

 

 

  Mit dem Jahreskonzert ins Jubiläumsjahr gestartet
Unser Konzertabend war der erste von drei Festakten, mit dem wir unser 150-jähriges Bestehen dieses
Jahr feiern. Unter dem Motto "Erinnerungen" hatte unser Dirigent Peter Graf Musikstücke ausgewählt,
die schon einmal in den vergangenen Jahrzehnten Glanzpunkte setzten.
Das Nachwuchsorchester eröffnete den Abend mit der "Ouvertüre zur Feuerwerksmusik", "Piraten der Karibik" und "Surfin USA". Erst nach einer Zugabe durften die knapp 20 jungen Musiker die
Bühne wieder verlassen.

"Choral and Rock out" war das erste Stück des Hauptorchesters. Fabian Ehret durfte mit seinem
minutenlangen Schlagzeugsolo am Ende des Stückes zeigen, was er so drauf hat. Für seine wirklich
super tolle Leistung erhielt er verdienten Applaus der Besucher der vollbesetzten Rheinwaldhalle.
Für den Titel "Ich gehör nur mir" aus dem Musical "Elisabeth" hatten wir wieder Frau Ines Seeberger-
Bartra als Solistin engagiert, die mit ihrem wunderschönen Gesang die Halle verzauberte.
Und das "Phantom der Oper" durfte an unserem Jubeltag natürlich auch nicht fehlen: mit besonderer
Hingabe und Leidenschaft spielten wir erneut dieses einzigartige Musikstück.

Geehrt wurden an diesem Abend langjährige aktive Musiker: Susanne Schäfer und Monika Kuri sind seit 40 Jahren dabei. Beide erhielten die goldene Ehrennadel des Verbandes deutscher Blasmusik von
der Bezirksvorsitzenden des OBV, Sonja Schnell, überreicht. Für 30 Jahre wurden Katja Nickola und für
25 Jahre Waltraud Nübling geehrt. Für die vier Musikerinnen erklang der Marsch "Jubelklänge"
Das Jungmusikerleistungsabzeichen in Silber erhielt Carmen Faust; Bronze wurde an Markus Braun,
Lea Schäfer, David Ehret, Natalie Hammann und Alec Reif überreicht.

Nach einer kurzen Pause, in der man mit allen Mitteln versuchte, die gerade heute defekte Klappe der Oboe zu reparieren (blieb jedoch erfolglos!), ging es mit "Oregon" weiter. Auch ein Werk, das wir wieder gerne aus dem Notenschrank rausgeholt haben und mit sehr viel Freude zu Gehör brachten.
Bei "African Symphony" nahmen wir die Konzertbesucher in die Welt der wilden Tiere nach Afrika mit. Posaunen als Elefanten und Hörner, die wie Löwen brüllen konnten, Affenschreie sowie Vogel-
gezwitscher konnte man gut erkennen. Mit dem Musical "Tanz der Vampire" wurden für uns wieder
allerbeste Erinnerungen wach. Das Stück ist für uns wie maßgeschneidert und wir Musiker lieben es einfach.
Zum Schuss des Konzertes gab es den "Champagner Galopp", zuletzt vor über 20 Jahren einmal gespielt und das "teuerste" Stück unserer Vereinsgeschichte. Dieses Werk beinhaltet an mehreren Stellen ein Öffnen einer Sektflasche und der Knall eines Korken, während die Musiker kurz innehalten. Punktgenau gelang es unserem Schlagzeuger Klaus-Dieter Nicola den jeweiligen Knall zu erzeugen, sodass die Musiker weiterspielen konnten. In den vielen Proben wurden so einige Sektflaschen geöffnet und mussten danach natürlich von uns "entleert" werden. An diesem Abend wurde ein
Gläschen an die Ehrengäste und an uns Musiker verteilt und so konnten wir von der Bühne aus den Gästen zuprosten und auf unser Jubiläumsjahr anstoßen.
Die Zugaben "We are the Champions" und "One Moment in Time", bei dem noch einmal Frau Ines
Seeberger-Barta den Gesang übernahm, setzten die Schlusspunkte des musikalischen Teiles des Abends.

Dass außer musikalischen noch schauspielerische Talente in ihnen stecken, zeigten auch dieses Jahr wieder die aktiven Musiker Jürgen Ehret, Sven Nickola, Christina Baumann, Daniela Klank, Isabella Ehret, Julia Hammann, sowie Marco Künzie mit dem Theaterstück "Die Veteranen".
Was sie neben den anstrengenden Musikproben noch auf die Beine gestellt haben, ist einfach super witzig und wirklich sehr unterhaltend gewesen.

Zum Schluss danke an alle, die zum Gelingen des Abends in irgend einer Form beigetragen haben.
Einen besonderen Dank gilt unserer charmanten Ansagerin Elke Weis, den Tontechnikern Frieder Heidt und Karlheinz Ehret, Bianca und Daniel Disch, unserem diesjährigen "Paparazzi" Jürgen Kuri, Hausmeister Edwin Reimann, den Helfern vom FCW und des Fanfarenzuges.
Vielen Dank auch an die Weisweiler Bevölkerung für die großzügigen Spenden für unsere Tombola.

                                                                                      Bilder hier! Danke an Jürgen Kuri!
 

01. Januar 2013   150 Jahre Musikverein Weisweil
Dieses Jubiläum wollen wir mit verschiedenen Events im Laufe des Jahres feiern.
Beginnen werden wir mit unserem Jubiläumskonzert am kommenden 12. Januar 2013 in der Rheinwaldhalle, wo wir unsere Lieblingsmusikstücke aus den vergangenen Jahren noch einmal zu Gehör bringen.
Die Probearbeit läuft auf Hochtouren - in den verbleibenden wenigen Proben bis dorthin arbeiten wir nun noch einmal äußerst intensiv an allen Musikstücken.
Unser Nachwuchsorchester unter der Leitung von Dirigent Peter Graf wird das Konzert eröffnen.
Langjährig verdiente Musiker erhalten Ehrungen, Jugendliche das Jungmusikerleistungsabzeichen.
Des weiteren führt unsere Laienspielgruppe, bestehend aus aktiven Musikerinnen und Musikern,
wieder ein Theaterstück auf, welches sicherlich die Lachmuskeln strapazieren wird.
Bei unserer reichhaltigen Tombola winken wieder tolle Preise.
Wir würden uns riesig über viele Besucher freuen und wünschen jetzt schon gute Unterhaltung.
 

Nach oben | Wir über uns | Termine | Bilder | Ausbildung | Kontakt | Links | Humor-Ecke | Impressum


Sie sind Besucher Nr.:

 free counter
Stand: 20.11.2017
 

 webmaster ät mv-weisweil.de